Aktuelle Termine

Steckbrief Fortunaschule

logoDie Fortunaschule in Bergheim-Oberaußem bildet seit dem Schuljahr 2010/11 einen Grundschulverbund mit der Hermann-Gmeiner-Schule (s. Steckbrief der Hermann-Gmeiner-Schule) in Bergheim - Glesch.

Beide Schulen sind Gemeinschaftsgrundschulen. Ebenfalls seit dem Schuljahr 2010/11 sind wir GU Schule (s. Schulprogramm, "Gemeinsamer Unterricht").

Das bedeutet, dass im Hauptstandort Oberaußem Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam im Klassenverband unterrichtet werden.

In Oberaußem leben ca. 6000 Menschen.

Der Ortsteil ist geprägt durch die Braunkohle, speziell durch die Förderung der Kohle über Tage, allgemein bekannt als Tagebau.

In der unmittelbaren Umgebung des Stadtteils Oberaußem liegen die Orte Niederaußem, Auenheim, Rheidt-Hüchelhoven, Büsdorf, Fliesteden und Glessen, aus denen auch Kinder die Fortunaschule besuchen.

Der Schulname "Fortuna" wurde nicht in erster Linie der Glücksgöttin Fortuna gewidmet. Er soll vielmehr an den Nachbarort Fortuna erinnern, der mit Beginn der Kohleförderung aus dem Tagebau Bergheim abgebaggert wurde.

Für viele Familien aus Fortuna wurde der Stadtteil Oberaußem zur neuen Heimat.

Die Fortunaschule wird im Schnitt von ca. 250 Kindern besucht. Die Kinder stammen zum großen Teil aus Arbeitnehmerfamilien. Viele Väter sind in der Großindustrie (Rheinische Braunkohlewerke oder Rheinisches Elektrizitätswerk) beschäftigt.

Einige wenige Familien sind aus den umliegenden Städten wie Köln, Aachen oder Bonn zugezogen und pendeln von hier aus zu ihren außerhalb liegenden Arbeitsplätzen. Zunehmend sind auch die Mütter unserer Schülerinnen und Schüler berufstätig.

Die Anzahl der Alleinerziehenden an unserer Schule wächst. So ist es erfreulich, dass es sowohl eine offene Ganztagsschule mit zwei Gruppen als auch die Vormittagsbetreuung von 7.30 – 13.10 Uhr gibt.

Das OGS-Team:

 

"Get the Flash Player" "to see this gallery."

Neben den deutschen Schülern besuchen Kinder anderer Nationalitäten unsere Schule. Hierbei bilden die Türken die größte Gruppe. Ihnen folgen Marokkaner. Vereinzelt finden wir auch Italiener, Schweizer, Kosovo-Albaner und Schüler aus dem ehemaligen Jugoslawien in unseren Klassen. Insgesamt liegt der Ausländeranteil bei ca. 16 %.

Wir unterrichten in allen Klassen jahrgangsgleich.

In Oberaußem unterrichten 12 Lehrerinnen, 2 Sonderpädagoginnen, eine Lehramtsanwärterin, eine Sozialpädagogin, eine Türkischlehrerin (für den muttersprachlichen Unterricht Türkisch) und ein Arabischlehrer ( für den muttersprachlichen Unterricht Arabisch).

Seit einigen Jahren arbeitet ein Schul- und Jugendberater und eine Sozialarbeiterin mit Kolleginnen, Eltern und Kindern an unserer Schule eng zusammen.

 

62 Kinder nehmen zur Zeit am Offenen Ganztag der Fortunaschule in Bergheim teil. Weitere 24 Kinder nehmen das schultägliche Angebot „Verlässliche Halbtagsschule" bis 13:10 Uhr wahr.

In der OGS arbeiten wir mit dem sogenannten teiloffenen Gruppensystem. Dies bedeutet, dass die Kinder in einer festen Gruppe sind, jedoch je nach Neigungen, die anderen Gruppen und Spielbereiche aufsuchen können. Diese Möglichkeit fördert die Eigenständigkeit sowie das selbstbestimmte Handeln der Kinder im OGS-Alltag.
Durch einen geregelten Tagesablauf und verlässliche Gruppenregeln erfahren die Kinder Kontinuität.
Zusätzlich zu unseren drei Gruppenräumen stehen uns ein Werkraum, ein Hausaufgabenraum und ein Kinderrestaurant für den pädagogisch gestalteten Mittagstisch zur Verfügung.
Während der Hausaufgabenzeit werden die Kinder von Lehrerinnen und Lehrern sowie dem OGS-Team (Vernetzung von Schule und OGS) unterstützt. Im Anschluss haben die Kinder die Möglichkeit, an verschiedenen AGs teilzunehmen. Angeboten werden unter anderem AGs aus den Bereichen Entspannung, Tanzen, Kunst und Erlebnissport.
Darüber hinaus legen wir auch viel Wert auf die Möglichkeit des Freispiels für die Kinder, um so eine umfassende freie Entfaltungsmöglichkeit zu haben und selbstbestimmt Aktivitäten und Spiele auszusuchen.
Zu Beginn jedes Schuljahres findet ein Elternabend statt, auf dem ein OGS-Elternvertreter gewählt wird. Dieser fungiert als Bindeglied zwischen Elternschaft und OGS-Team. Zudem findet in der Adventzeit ein Elterncafè statt.

Und hier ein Text zur OGS Glesch: